Design-Lorbeeren für Frontal und XUND Bildung Gesundheit Zentralschweiz

erstellt von Martina Keiser

Die neue Dachmarkenstrategie und das wertorientierte Markendesign von XUND gewinnt am German Design Award die Auszeichnung «Special Mention» in der Kategorie «Brand Identity».

It’s award-time. Der German Design Award zeichnet innovative, für die Designlandschaft wegweisende Projekte und Kooperation zwischen Auftraggebern und Gestaltern aus. Die international renommierte Auszeichnung honoriert gelungene differenzierende Lösungen für anspruchsvolle Kommunikationsaufgaben.

Die ehemals Höhere Fachschule Gesundheit Zentralschweiz und Zentralschweizer Interessengemeinschaft Gesundheitsberufe gehen seit dem 1. August 2018 gemeinsame Wege. Sie treten seither unter dem Namen XUND auf. Der von der Agentur Frontal entwickelte Name mit seiner an den Dialekt angelehnten Schreibweise schafft den Link zwischen dem Kernthema (der Aus- und Weiterbildung von genügend und qualifizierten Gesundheitsfachkräften in der Zentralschweiz) und der wichtigen regionalen Verankerung. Er ist frisch, einprägsam und differenzierend in der Branche. Das «X» repräsentiert den Dreh- und Angelpunkt für Aus- und Weiterbildung der verschiedenen Gesundheitsberufe in der Zentralschweiz.

Das gesamte Corporate Design ist auf die Zielgruppe abgestimmt: lebendig, klar und informativ. So schafft man Aufmerksamkeit und fördert gezielt das Interesse an Pflege- und Gesundheitsberufen.

Dem neuen Markendesign gelingt es, nach innen eine gemeinsame, neue Identität zu schaffen – nicht zuletzt auch dank der engen Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und dem Einbezug der Mitarbeitenden in den Prozess der Markenentwicklung. Dadurch hat die visuelle Erscheinung der Marke verbindenden Charakter und geniesst eine hohe Akzeptanz.

Insgesamt wurden 180 aufeinander abgestimmte Massnahmen für den Launch umgesetzt. Eine Aufgabe, welche die Agentur Frontal mit Freude umgesetzt hat.

Und hier geht es zur Award-Seite

 

 

Deine Meinung