Zwei Award-Gewinner spannen zusammen

erstellt von Norbert Bossart WB

Mauro Capozzo, einstiger CEO der Swiss Krono AG, steigt bei der Agentur Frontal als Mitinhaber ein. Hauptaktionär Roger Wermelinger spricht von einer Win-Win-Situation und ehrgeizigen Plänen.

Überraschend gab diesen Sommer Mauro Capozzo, langjähriger CEO der Swiss Krono AG, die Leitung des Menznauer Werks ab. «Ich will aus der Komfortzone ausbrechen und in meinem Leben nochmals eine neue Herausforderung anpacken», liess er damals gegenüber dem WB verlauten. Dabei wolle er seine Branchenkenntnisse, sein Know-how in der Betriebsführung und sein weltweites Netzwerk in einem anderen Betrieb einbringen. Jetzt ist klar, welche neue Aufgabe Capozzo in Angriff nimmt. Per Anfang Jahr wird er Mitinhaber bei der Willisauer Agentur Frontal, nimmt im Verwaltungsrat Einsitz und ist im Alltag für die Akquisition von Aufträgen und die Kundenpflege mitverantwortlich.

Frontal-Chef Wermelinger: «Wir passen zusammen»

«Der Einstieg von Mauro Capozzo sorgt für eine Win-Win-Situation», sagt Roger Wermelinger, Hauptaktionär und Geschäftsführer der Frontal AG, die derzeit 28 Mitarbeitende beschäftigt und damit grösste Markendesign- und Onlineagentur der Zentralschweiz ist. «Mauro bringt einen Erfahrungsschatz und wertvolle Wirtschaftskontakte mit, die weit über die Landesgrenzen hinausreichen.» Das sei für die Unternehmung von grossem Nutzen. «Wir haben das Ziel, weiter zu wachsen und vermehrt auch internationale Kundschaft zu gewinnen.»

Capozzo selbst bezeichnet den Einstieg als grosse persönliche Chance. «Ich kann meine Stärken nutzen und meine Leidenschaft für Produkteentwicklung, Design und Marketing vermehrt ausleben.» Eine Marke aufzubauen, sie weltweit bekannt zu machen und dabei auf Swiss Quality zu setzen – genau dies habe ihm die letzten Jahre bei der Swiss Krono besonders gefallen.

Zwei Award-Gewinner werden Geschäftspartner

Frontalchef Roger Wermelinger begleitet bereits über zehn Jahre die Kampagnen und den Marktauftritt der Swiss Krono und damit Mauro Capozzo. «Dabei haben wir uns kennen und schätzen gelernt», sagt Capozzo. «Wir ticken ähnlich», ergänzt Roger Wermelinger. «Wir passen zusammen.»

Beide verbindet jüngst zudem besondere Erfolge: Sowohl die Frontal AG wie Swiss Krono AG gehören zu den Gewinnern des international renommierten German Design Award 2019. Mit diesem Preis werden innovative Produkte und Projekte sowie ihre Hersteller und Gestalter ausgezeichnet, welche in der weltweiten Designerlandschaft wegweisend sind. CamuStyle TX nennen sich die dekorativen Holzstoffe, für die Swiss Krono preisgekrönt wird. Dabei stehen die Buchstaben Camu für Capozzo Mauro Unikate, weil dieser federführend bei deren Ästhetik war. Frontal wiederum wird in Deutschland für den Brand und den Marktauftritt des neuen Gesundheitszentrums «Xund» ausgezeichnet. Die Willisauer Unternehmung war dabei für rund 180 (!) Teilprojekte verantwortlich.

Deine Meinung